In der Migros sehe ich Bananen und Zahnpasta, Computer und Schuhe, auch Brot und Käse.

Manchmal frage ich mich, woher das kommt: "Woher kommt das?" oder "Woher kommt das?" Wer in aller Welt hat das für mich hergestellt? Dank wem kann ich Zähne putzen oder Blogs schreiben? Vielleicht dank Cheng?

Wenn ich mir überlege, wie ich ein Computer oder eine Zahnpasta, oder eine Banane herstellen würde, bin ich überfragt. Und doch kann ich all das mein Eigen nennen, dank meinen Eltern, einigen Zeilen Code und Axel Springer, und dank Cheng.

Weil ich bei meinen Eltern geboren wurde und nicht bei Chengs, weil ich bei Feinheit und nicht beim Dynamo gelandet bin und weil ich früher von Bolivien zurück kam als Gabriela, und nicht zu vergessen, dank Cheng.

Weil ich in der 1. Welt aufgewachsen bin und Cheng nicht.

Weil ich besser lebe, sicher besser als Cheng, und das dank Cheng.

Bestimmt nicht, weil ich besser bin als Cheng!

...

Auf jeden Fall, ist alles besser. Ich freue ich mich auf meinen nächsten Computer von Cheng.
Es ist eine gute Welt in der Ich und Cheng leben; alles wird besser, sogar Chengs Computer, äh... ich meine mein Computer!

Und das dank Cheng.

vom 08.04.2010

Bookmark and Share

Was meinsch dezue?

Name:
Bist du human?